Home » Allgemein » Was für eine verrückte Zeit!

Was für eine verrückte Zeit!

DracyrIch habe mich so lange nicht zu Wort gemeldet, aber ich finde, ich bin entschuldigt. Denn im letzten halben Jahr sind einige Projekte entstanden, auf die ich ziemlich stolz bin.

Das erste der Verlagsbücher ist gerade erschienen: Dracyr – Das Herz der Schatten

Ich liebe das Buch, es ist wunderschön geworden (noch schöner als auf dem Bild zu erahnen) und bin wirklich gespannt, wie es draußen bei euch ankommt.

Gerade in der Mache ist ein Projekt für Bloomoon: Queen of Clouds. Noch habe ich den Abstand dazu nicht (es geht gerade in den Satz), aber die Zeit, in der ich es geschrieben habe, war sehr, sehr intensiv und es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht.

Dann kommt demnächst der Nachfolger von Æthermagie – Æthersturm. Æthersturm
Kato, Mizzi und die Milan-Zwillinge schlagen sich wieder mit dem Kriegsministerium herum, der verschwundene Zeitmeister taucht an unerwarteter Stelle wieder auf und ein junger Halbengel sucht nach seiner Bestimmung. Es ist ein Abenteuerbuch geworden und ich mag es, weil es nicht ganz so unheimlich ist wie das erste (das ich immer noch ein bisschen lieber habe, aber das ist mein privater Geschmack, der zählt nicht.)

Damit war ich im letzten Herbst und diesem Winter eigentlich ausgelastet, aber dann hab ich doch noch an mein brachliegendes SP-Dasein gedacht und Frau Hille mal wieder an die Arbeit geschickt. Wer sehen will, was dabei rausgekommen ist (besser gesagt, wer es LESEN will), der kann sich einen Gratisdownload holen. Schaut mal rechts nach dem Stichwort „Buchgeschenk“.
Eine Leseprobe gibt es im Bücherregal.

Die Englische Hochzeit ist der Auftakt einer (im Moment noch als Quartett) geplanten Reihe von Liebes- und Familienromanen, die in Devon spielt. „Devon Cream Tea“ ist der Name der Reihe und ich sitze gerade an Band zwei, der Anfang April erscheinen wird.Englische Hochzeit

Was sonst? Qindie wächst und gedeiht und wird langsam bekannter. Wir haben supernette Kontakte geknüpft und gerade sind Regina und Florian für uns auf der Leipziger Buchmesse unterwegs und reden mit Amazonen, Neobookianern und einer wirklich tollen, renommierten Agentur aus der Schweiz. Bin gespannt, wo der Weg hingeht.

(17) Comments
  • Marny says:

    Huhu! 🙂

    Ich freu mich irrsinnig auf soviel neuen Lesestoff von dir, auch wenn ich gar nicht fassen kann, wie du so schnell sein kannst. Wird es zu „Æthersturm“ vor dem Erscheinungstermin eine Leseprobe geben oder erst danach? Ich bin doch sooo neugierig und wüsste auch gern, ob „mein“ Engel auch wieder vorkommt. *g*

    Und wegen der „im Moment noch als Quartett geplanten Reihe“ von Frau Hille: Schrumpft oder erweitert sich das möglicherweise?
    Neben Fragen lasse ich aber auch noch liebe Grüße da! 😉

    Alles Liebe,
    Marny

  • Susanne Gerdom says:

    Huhu Marny 😀

    Ich bin nicht ganz sicher, ob Ueberreuter noch eine Leseprobe hinbekommt. „Dein“ Engel ist aber drin, keine Sorge.
    Und das Quartett wird auf jeden Fall eins, ich bin gerade auf den Schlussseiten von Teil zwei, Teil drei schließt nahtlos an und für Teil vier hab ich schon ein paar Ideen. (Und ich schließe es ganz und gar nicht aus, dass die Reihe weitergeführt werden könnte …)
    GLG!

  • Marny says:

    Dass du dir auch noch meine Lieblingsfiguren merken kannst! *kicher* Und: Er ist drin, er ist drin – juhu! 🙂
    Jaaa, Ueberreuter und die Leseproben … *hust* Aber da meine Frage netterweise ja – schwupps – schon beantwortet wurde, bin ich nur noch neugierig und mir fällt das Warten viel leichter. Danke!

    Hihi, Devon könnte sich also noch ein wenig erweitern – prima! Band 1 mochte ich ja sehr und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Und auch wenn ich der Lady damit jetzt womöglich ein wenig auf den Fuß trete, freue ich mich ganz besonders auf den dritten Teil, weil ich die Figur so klasse finde. 🙂

    Ganz liebe Grüße zurück! *knuddel*
    Marny

  • Liz says:

    Dracyr kommt hier draußen super an – zumindest bei mir.

    Ich muss zugeben, dass mir der Name Susanne Gerdom nichts sagte, aber während meines regelmäßigen Bummels durch die Buchhandlungen stach dieses Buch mir sofort ins Auge: Sowohl das Cover, als auch der Name sprachen mich an und als ich auf der Rückseite herauslas, dass es von Drachen, bzw. drachenähnlichen Wesen handelt, war die Sache klar. Statt also nur meine Manga zu bezahlen, für die ich eigentlich hergekommen war, gab ich 15€ mehr aus und ich kann nur sagen, es hat sich gelohnt.
    Die Story ist wahnsinnig fesselnd, die Charaktere sind gut ausgearbeitet, ich konnte mich auf Anhieb mit ihnen identifizieren, gerade weil sie mich ein wenig an zwei meiner RPG-Charaktere erinnerten, deren Geschichte ich auch irgendwann einmal auf Papier bringen möchte. Die Dracyr faszinierten mich zusätzlich, sodass ich das Buch gestern komplett durchgelesen habe, ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Bisher hat das nur eine Buchreihe geschafft, also ein großes Kompliment von mir. Auch der Schreibstil gefällt mir ungemein, seit dem gestrigen Tag habe ich wohl ein neues Lieblingsbuch.
    Ich könnte Dracyr vermutlich noch stundenlang weiterloben, aber ich bin mir nicht einmal sicher, ob ich mit meinem Text hier richtig bin und muss jetzt über Amazon weitere Bücher bestellen, die hoffentlich genauso toll sind 😀

    Über eine mögliche Fortsetzung würde ich mich auf jeden Fall freuen, zumal am Ende ja doch noch ein paar Fragen aufgeworfen werden, die den nötigen Stoff dazu böten.

    Viele liebe Grüße von einer begeisterten Leserin und neuem Fan
    Liz

  • Susanne Gerdom says:

    OH, Liz, du hast es gerade geschafft, ich strahle wie eine fünfhundert-Watt-Lampe. Danke für dein tolles Feedback, ich bin gerade zehn Zentimeter größer geworden. (Von Hobbit- zu Zwergengröße ^^)
    Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel, viel Vergnügen mit Büchern und überhaupt!
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Liz says:

    Na dann bin ich doch froh, beim Wachstum geholfen zu haben, auch wenn ich mich vermutlich noch mehr freuen würde, wenn ich selbst ein paar Zentimeter dazubekäme.
    Ich muss noch zu Dracyr dazusagen, dass es sowieso schon einmal einen dicken Pluspunkt hatte, weil die beste Freundin der Hauptperson meines vorherigen Lieblingsbuches ebenfalls Branwen hieß, ich konnte mir ein Lächeln nicht verkneifen, als ihr Name das erste Mal erwähnt wurde. Zufälle gibt’s.
    Æthersturm hört sich übrigens auch sehr gut an, ich denke, dass ich demnächst mal einen Blick in seinen Vorgänger werfen werde.

    Liebe Grüße
    Liz

  • Susanne Gerdom says:

    DAS ist allerdings lustig. Als gäbe es nicht Tausende von Namen, die in Frage gekommen wären … (welches Buch war das?)

    Æthersturm ist ein bisschen anders. (Oje, ich schreibe selten zweimal was Ähnliches hintereinander.) Aber im Herbst kommt ein Buch, das könnte wieder ungefähr in diese Schiene passen: Queen of Clouds. So weit ich das beurteilen kann, ich bin immer viel zu nah dran.

  • Liz says:

    Dragon Fever von G. A. Aiken, ist das bisher letzte Buch einer Reihe. Sowohl die Protagonistin, als auch Branwen tauchen allerdings bereits ab dem zweiten Band auf, denn die Hauptcharaktere wechseln von Buch zu Buch, sind aber (meist durch Verwandtschaft) miteinander verbunden.

    Queen of Clouds werde ich mir auf jeden Fall anschauen, alleine weil das Cover so toll aussieht (ja, bei mir muss das Äußere auch stimmen, schließlich soll es ja einen Platz in meinem heiligen Regal finden), leider dauert es ja noch ein bisschen, bis es erscheint. Aber zum Glück gibt es hier ja noch einige andere Bücher, die mich ansprechen, vermutlich sogar zu viele, um sie alle bezahlen zu können, denn ich habe vor, alles zu lesen, was irgendwie Fantasy enthält und das scheint viel zu sein. Mein erstes Opfer wird Drachenhaut ^^

    Liebe Grüße
    Liz

  • Susanne Gerdom says:

    Ah, Aiken hab ich auf der „Irgendwann mal lesen“-Liste. Dann rückt das gleich mal an den Anfang. Danke für den Tipp.

    Drachenhaut? 😀 Ganz anders. Nicht nur mit Drachen, auch mit großen Katzen … (Ich hoffe, du magst Katzen …)

  • Liz says:

    Ich liebe Katzen 😀

    Aiken ist toll, wobei ich finde, dass die Bücher zum Ende hin noch besser werden (die Story rückt weiter in den Vordergrund), man sollte aber trotz der wechselnden Protagonisten mit dem ersten Band anfangen (Dragon Kiss), weil die Geschichten der früheren Hauptcharaktere nebenbei auch weitergeführt werden. Die Reihe hat glaube ich im Deutschen nicht einmal einen Namen, man kann sie theoretisch als Einzelbücher lesen, aber einige Teile der Handlung sind dann (meiner Meinung nach) nicht ganz verständlich. Ich bin auf jeden Fall froh, dass meine Freundin bei ihrem Geschenk an mich zufällig den ersten Band erwischt hat ^^

  • Susanne Gerdom says:

    Ah, danke für den Hinweis! Ich hasse es, wenn ich irgendwo per Zufall mittenrein gesprungen bin und dann rückwärts arbeiten muss. *notier*

    Katzen sind ja auch toll! 😀

  • Liz says:

    Es wurden schon unzählige Listen der Reihenfolge der Bücher im Internet angefertigt, weil viele aus Versehen mittendrin anfangen (man erkennt ja auch nicht, dass es sich um eine Reihe handelt, wenn man ein einzelnes Buch davon im Buchladen stehen sieht), ansonsten sieht man es bei Amazon am Erscheinungsdatum (Doppelbände natürlich extra) oder an den Kommentaren, die geschrieben wurden.

    Katzen sind wirklich toll und meine Lieblingstiere (da es ja leider keine Drachen gibt >.<), ich wünsche mir selbst eine, aber meine Mutter hasst sie leider.

  • Susanne Gerdom says:

    Hab mir Nummer eins gerade geholt. Bin sehr gespannt, aber das sieht schon von der Aufmachung her gut aus.
    Meine erste Wohnung fiel mit meiner ersten Katze zusammen. *g* Und seitdem (außer einer kleinen Zwischenepisode mit zwei Ratten) ist es dabei geblieben.

  • Liz says:

    Dann wünsche ich viel Spaß beim Lesen und mit den Katzen ^-^

  • Tanja says:

    Hallo Susanne,

    das Buch Dracyr ist auch bei mir super gut angekommen! Ich liebe Drachen! (und Katzen 🙂 ) Bitte, bitte schreibe noch ein weiteres Buch!!! So wie Liz schon richtig festgestellt hat, da gibts gaaaaarantiert noch Möglichkeiten, da am Ende ja doch noch ein paar Fragen offen sind!

    Du hast die Drachen so glaubhaft und schön dargestellt und auch die geistige Verbindung mit ihnen kann ich mir so, total gut vorstellen. Auch die Handlung und alle Personen, finde ich, sind dir gut und glaubwürdig gelungen. Ich habe das Buch verschlungen (ich habe es zwar nicht ganz auf einen Rutsch geschafft, aber auf zwei) und ich sehne mich nach einem weiteren Drachenbuch. Es gibt so wenige Bücher, die die Drachen so darstellen, wie ich sie mir vorstelle. Du hast meine Vorstellung genau getroffen. Die Buchserie die mich diesbezüglich (Drachen) geprägt hat, ist die Serie „Die Drachenreiter von Pern“. Vielleicht kennst du sie ja, ist schon relativ alt. Die Autorin heißt Anne McCaffrey. Lohnt sich zu lesen!

    So, jetzt werde ich mal durch deine anderen Bücher stöbern gehen, auf ein paar bin ich schon aufmerksam geworden!

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag und viele phantastische Eingebungen! 🙂

    Liebe Grüße
    Tanja

  • Susanne Gerdom says:

    Liebe Tanja, danke für deine supernette Rückmeldung!
    Ja, ich hab noch Platz für einen zweiten Band gelassen und würde mich auch sehr freuen, wenn der Verlag sich dazu aufraffen könnte, mich den schreiben zu lassen. Ich denke, je mehr Leserinnen sich dafür aussprechen, desto größer ist die Chance. Also: Kräftig weiterempfehlen, bitte! 🙂

    Anne McCaffrey? Aber ja doch! Ich habe sie allerdings in den Siebzigern gelesen, was schon ein halbes Menschenalter her ist … (und bewusst vor dem Schreiben an Dracyr nicht aufgefrischt, weil die Gefahr sonst groß gewesen wäre, dass ich unbewusst abkupfere.) Aber ich hätte große Lust, ihren Drachenreiter-Zyklus demnächst nochmal zu lesen.

    Ich hoffe, du findest etwas Schönes zu lesen. 😉

    LG

    Susanne

  • Tanja says:

    Hallo Susanne,

    das finde ich aber schön, dass du da ein 2. Band vorgesehen hast! Ich habe das Buch auch schon an einige meiner Fantasyfreunde weiterempfohlen. Ich drück dir die Daumen, dass das mit dem Verlag klappt und sie dir das okay geben für den 2.Band.

    Den Drachenreiter-Zyklus noch mal zu lesen ist eine prima Idee! 🙂

    Ich wünsch dir eine schöne Woche.

    LG Tanja

Comments are closed.