Home » Allgemein » Es.Ist.Da.

Es.Ist.Da.

Da ist es:

Mein erstes Exemplar – Danke, Michelle, dass du mir immer schon eins eintütest, ehe der Karton kommt (bis dahin wäre ich sonst wahrscheinlich gestorben.)

Und ich blättere auch schon heftig darin herum, weil ich nächste Woche das erste Mal aus „Last Days“ lesen werde, und zwar beim 42er-Treffen in Krefeld.

Diese Stelle mag ich schon mal:

Der Drache ließ ein nachdenkliches Rauchwölkchen zur Decke steigen. „Natürlich, wenn man es wissenschaftlich betrachtet, dann sind all diese Theorien und Vorhersagen nichts als Auswüchse einer kranken Fantasie. Aber da ist ein urzeitlicher, mit den Mächten des Bösen und finsteren Göttern vertrauter Drache ganz tief in meinem Inneren, und der glaubt fest daran, dass eines Tages der ganze Spuk zu Ende sein wird. Und es wird ein Ende sein, wie es dieser Welt gut zu Gesicht steht: Laut, schrill und grotesk, unter Feuer und Blut, Sturmfluten, Kometeneinschlägen und Vulkanausbrüchen, Heuschreckenplagen, Erdbeben und in sich zusammenstürzenden Hochhäusern. Ein Knall, kein Winseln.“
Raoul legte den Kopf an die Lehne seines Sessels und grinste. „Quass, du bist ein Romantiker.“

Womit ich die Lesenacht in einem Abwaschen auch gleich angekündigt hätte:

Lange Lesenacht der Schriftstellervereinigung 42er Autoren

Die Mitglieder der Schrifstellervereinigung „42er Autoren“ treffen sich in der Mediothek und werden mit köstlichen, lustigen, ernsten, unterhaltenden und wunderbaren Lesekostproben aufwarten. Es lesen Tom Liehr, Monika Detering, Heike Wolf, Susanne Gerdom, Cordula Broicher, Michael Höfler, Horst-Dieter Radke, Jörg Lindgroen, Anja Stiller, Silke Porath und Ulrike Renk.

Datum: Samstag, 21. April 2012
Ort: Mediothek Krefeld, Theaterplatz
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 5 Euro

Kommt in Scharen, ich freue mich auf euch!

(4) Comments
  • Marny says:

    Ich muss ja zugeben, dass mich der supersüße Buch-Gargoyle ziemlich vom schicken Cover abgelenkt hat. 😉 Wo hast du den denn nur her? Die zitierte Stelle mag ich sehr und bin nun noch neugieriger auf das Buch. Und… da waren wieder so Bilder in meinem Kopf. Und der Drache im Drachen fasziniert mich.

    Wenn es nicht so weit weg wäre, würde ich liebend gern zur Lesung kommen! Bin doch auch neugierig, wie das so „klingt“. 😉 Glücklicherweise habe ich an dem Tag aber auch etwas nettes vor, das mich ablenken wird. Wünsche euch schonmal eine tolle Lesung – aber lasst noch etwas von der Welt übrig! *g*

  • Susanne says:

    Goylie ist süß, ne? Ich hab den in einem Charity-Shop in Maidstone gefunden. Mein erster und einziger England-Besuch und dann gleich so was. 🙂
    Die Lesung wird stressig. Ewig lang, vorher haben wir Vereinssitzung, ich werde also hauptberuflich müde sein. Und finde keine gute Stelle, die zehn Minuten füllt …

  • Marny says:

    Und ob der süß ist! So richtig! 🙂 Und aus England, irgendwie wundert mich das jetzt nicht – die haben einfach zauberhafte Dinge!
    Uh, das klingt anstrengend! Da warte ich doch lieber auf einen freien Termin bei euch. 😉
    Hmm, findest du vielleicht zwei gute 5-Minuten-Stellen?

  • Ahotep says:

    Den Gargoyle find ich auch total süß. Ich liebe einfach Gargoyles! Mich hat er wie Marny auch ein wenig vom Rest abgelenkt ;).

    Die Textstelle hat mir auch gefallen, vor allem da wieder Drachen vorkommen. Das erinnert mich so ein wenig an Elidar. Da mochte ich die Darstellung, vor allem die Gedanken, des Drachen sehr.

    Schade, Krefeld ist mir auch zu weit weg. Aber irgendwann schaffe ich es noch bei einer deiner Lesungen dabeizu sein.

    Schöne Grüße,
    Ahotep

Comments are closed.