Home » 2013

Das erste Twindie ist da!

Twindie

Wir haben es getan … Simone Keil, meine liebe Freundin und Kollegin, hat sich getraut, ihr neues Buch „Keinmärchen“ mit meinem „Projekt Armageddon“ zusammen als den ersten Twindie-Band herauszugeben.
Zwei Qindie-Bücher zum Preis von einem. Ist das ein Wort?

Simones Seite

Und hier ist auch schon Twindie Nummer zwei: Die Erben des Deserteurs / memento mori

Best of E-Books

Ab heute fünf Tage gratis bei Amazon (und für immer gratis bei mir auf der Seite: Best of E-Books)

Best of E-BooksBest of E-Books« bietet auf umgerechnet ca. 350 Buchseiten Arbeitsproben von handverlesenen Top-Autoren aus allen Genres von Fantasy über Krimi, Science-Ficition und Frauenliteratur bis hin zu autobiographischen Erfahrungen. Es handelt sich um den ersten Band einer Reihe, die fortgesetzt werden soll.
Im unergründlichen Ozean der E-Book-Literatur muss man tief tauchen, um Perlen zu fischen. Um dem Leser Hilfestellung zu bieten, hat Herausgeber Wilhelm Ruprecht Frieling eine solche Tauchfahrt unternommen. Dabei sind ihm 23 Autoren begegnet, die er vorstellt. Seine Kriterien für die Auswahl sind textuelle Aufrichtigkeit und Authentizität sowie ein eigener, möglichst unverwechselbarer Stil des jeweiligen Autors.
Mit vierzig Erfolgsjahren im Verlagswesen reklamiert Frieling ein zuverlässiges Gespür für Texte. Seine vor einem Jahrzehnt ins Leben gerufene Plattform literaturzeitschrift.de gilt als Pionierleistung der Buchbloggerszene. Insofern will er mit dieser E-Anthologie Maßstäbe setzen. Für die nächste Ausgabe freut er sich auf Hinweise, welche neuen Autoren aus Lesersicht in einen solchen Auswahlband gehören.
Folgende Autoren sind mit Leseproben in dem Sammelband vertreten: Carina Bartsch, Carla Berling, Birgit Böckli, Emily Bold, Béla Bolten, Myra Çakan, Michael Erle, Volker Ferkau, Frieling, Ruprecht, Susanne Gerdom, Chris Karlden, Michael Linnemann, Nika Lubitsch, Matthias Matting, Michael Meisheit, Thomas R.P. Mielke, Hanni Münzer, Norman Nekro, Horus Odenthal, Helmut Poell, Petra Schier, Brigitte Tholen, Marah Woolf

Leser gesucht

qindiebanner

Vielleser, die kein eigenes Blog betreiben, aber dennoch gern mitreden und daher gelesene Bücher in Shops oder Lesercommunities bewerten, können jetzt beim Autorenkorrektiv Qindie mitmachen. Qindie-Leser nehmen an den Leser-Abstimmungen teil und entscheiden mit darüber, ob ein Buch das Qualitäts-„Q“ tragen darf oder nicht.

Bewerbungen per E-Mail unter leser@qindie.de