Apr 162014
 
Cover_Neo

Immer gibt es nur zu Weihnachten Geschenke. Ich dachte, wir verlegen das mal auf die Frühlingszeit.

Von Donnerstag bis Ostermontag verschenke ich Projekt Armageddon. Und weil das allein noch keine Überraschung ist, gibt es vier alte Schätzchen aus dem Fantasyregal für 99 Cent:

Die Seele der Elben, Elbenzorn, Elidar und den Nebelkönig.

Na? Ist das ein Angebot?

Susanne Gerdom Elidar Banner

Susanne Gerdom Elbenzorn Banner

Susanne Gerdom Die Seele der Elben Banner

Susanne Gerdom Der Nebelkönig Banner

Mrz 142014
 

DracyrIch habe mich so lange nicht zu Wort gemeldet, aber ich finde, ich bin entschuldigt. Denn im letzten halben Jahr sind einige Projekte entstanden, auf die ich ziemlich stolz bin.

Das erste der Verlagsbücher ist gerade erschienen: Dracyr – Das Herz der Schatten

Ich liebe das Buch, es ist wunderschön geworden (noch schöner als auf dem Bild zu erahnen) und bin wirklich gespannt, wie es draußen bei euch ankommt.

Gerade in der Mache ist ein Projekt für Bloomoon: Queen of Clouds. Noch habe ich den Abstand dazu nicht (es geht gerade in den Satz), aber die Zeit, in der ich es geschrieben habe, war sehr, sehr intensiv und es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht.

Dann kommt demnächst der Nachfolger von Æthermagie – Æthersturm. Æthersturm
Kato, Mizzi und die Milan-Zwillinge schlagen sich wieder mit dem Kriegsministerium herum, der verschwundene Zeitmeister taucht an unerwarteter Stelle wieder auf und ein junger Halbengel sucht nach seiner Bestimmung. Es ist ein Abenteuerbuch geworden und ich mag es, weil es nicht ganz so unheimlich ist wie das erste (das ich immer noch ein bisschen lieber habe, aber das ist mein privater Geschmack, der zählt nicht.)

Damit war ich im letzten Herbst und diesem Winter eigentlich ausgelastet, aber dann hab ich doch noch an mein brachliegendes SP-Dasein gedacht und Frau Hille mal wieder an die Arbeit geschickt. Wer sehen will, was dabei rausgekommen ist (besser gesagt, wer es LESEN will), der kann sich einen Gratisdownload holen. Schaut mal rechts nach dem Stichwort “Buchgeschenk”.
Eine Leseprobe gibt es im Bücherregal.

Die Englische Hochzeit ist der Auftakt einer (im Moment noch als Quartett) geplanten Reihe von Liebes- und Familienromanen, die in Devon spielt. “Devon Cream Tea” ist der Name der Reihe und ich sitze gerade an Band zwei, der Anfang April erscheinen wird.Englische Hochzeit

Was sonst? Qindie wächst und gedeiht und wird langsam bekannter. Wir haben supernette Kontakte geknüpft und gerade sind Regina und Florian für uns auf der Leipziger Buchmesse unterwegs und reden mit Amazonen, Neobookianern und einer wirklich tollen, renommierten Agentur aus der Schweiz. Bin gespannt, wo der Weg hingeht.

Mrz 142014
 
Englische Hochzeit

Gerade hat das WWW meinen kompletten “Das war in den letzten Monaten alles los”-Artikel gefressen und ich kann wieder von vorne anfangen. Leicht frustriert setze ich mich jetzt erstmal an den schon ebenso lange fälligen Newsletter und verkünde nur kurz die Neuigkeit, dass ich bis Ende April über Pay with a Tweet meinen nagelneuen Liebesroman “Die Englische Hochzeit” verschenke.

Wer Lust hat, sich den ersten Teil der Devon-Cream-Tea-Reihe anzusehen: Bitte.

Okt 022013
 

Twindie

Wir haben es getan … Simone Keil, meine liebe Freundin und Kollegin, hat sich getraut, ihr neues Buch “Keinmärchen” mit meinem “Projekt Armageddon” zusammen als den ersten Twindie-Band herauszugeben.
Zwei Qindie-Bücher zum Preis von einem. Ist das ein Wort?

Simones Seite

Und hier ist auch schon Twindie Nummer zwei: Die Erben des Deserteurs / memento mori

Best of E-Books

 Allgemein  Kommentare deaktiviert
Sep 062013
 

Ab heute fünf Tage gratis bei Amazon (und für immer gratis bei mir auf der Seite: Best of E-Books)

Best of E-BooksBest of E-Books« bietet auf umgerechnet ca. 350 Buchseiten Arbeitsproben von handverlesenen Top-Autoren aus allen Genres von Fantasy über Krimi, Science-Ficition und Frauenliteratur bis hin zu autobiographischen Erfahrungen. Es handelt sich um den ersten Band einer Reihe, die fortgesetzt werden soll.
Im unergründlichen Ozean der E-Book-Literatur muss man tief tauchen, um Perlen zu fischen. Um dem Leser Hilfestellung zu bieten, hat Herausgeber Wilhelm Ruprecht Frieling eine solche Tauchfahrt unternommen. Dabei sind ihm 23 Autoren begegnet, die er vorstellt. Seine Kriterien für die Auswahl sind textuelle Aufrichtigkeit und Authentizität sowie ein eigener, möglichst unverwechselbarer Stil des jeweiligen Autors.
Mit vierzig Erfolgsjahren im Verlagswesen reklamiert Frieling ein zuverlässiges Gespür für Texte. Seine vor einem Jahrzehnt ins Leben gerufene Plattform literaturzeitschrift.de gilt als Pionierleistung der Buchbloggerszene. Insofern will er mit dieser E-Anthologie Maßstäbe setzen. Für die nächste Ausgabe freut er sich auf Hinweise, welche neuen Autoren aus Lesersicht in einen solchen Auswahlband gehören.
Folgende Autoren sind mit Leseproben in dem Sammelband vertreten: Carina Bartsch, Carla Berling, Birgit Böckli, Emily Bold, Béla Bolten, Myra Çakan, Michael Erle, Volker Ferkau, Frieling, Ruprecht, Susanne Gerdom, Chris Karlden, Michael Linnemann, Nika Lubitsch, Matthias Matting, Michael Meisheit, Thomas R.P. Mielke, Hanni Münzer, Norman Nekro, Horus Odenthal, Helmut Poell, Petra Schier, Brigitte Tholen, Marah Woolf